Benzinabscheider

Nach DIN 1999/EN 858, Klasse II, Vorabscheider

abwass

Im Vor-/Benzinabscheider steigen die abwasserbelastenden Leicht- bzw. Schwimmstoffe, wie z.B. Kraftstoffe, Motorenöle etc. an die Oberfläche auf. Die Dichte der mineralischen Leichtflüssigkeiten, die Abwassertemperatur, die Abwassermenge sowie der Anteil an Hilfsstoffen bzw. Reinigungsmitteln beeinflussen die Abscheidewirkung wesentlich.

Vor- und Benzinabscheider im Vergleich
Der Vorabscheider besitzt im Vergleich zum Benzinabscheider keinen selbsttätigen Abschluss. Der selbsttätige Abschluss am Ablauf des Benzinabscheiders dient als Sicherheitseinrichtung. Der Schwimmer ist auf die Dichte der abzuscheidenden Leichtflüssigkeiten abgestimmt und sinkt mit der Trennlinie Wasser/Leichtflüssigkeit. Je dicker die Leichtflüssigkeitsschicht wird, um so tiefer sinkt der Schwimmer, bis der Ventilteller aufsitzt. Der selbsttätige Abschluss sperrt den Ablauf, wenn die Speicherfähigkeit des Abscheiders erreicht ist.

Produkte

NEUTRAplus NG 3-100

NEUTRAplus NG 3-100

Benzinabscheider nach DIN 1999/EN 858 mit selbsttätigem Abschluss. Die leichtflüssigkeitsbeständige Innenbeschichtung ist mehrschichtig auf den vorbehandelten Untergrund verarbeitet. Die Verschlusseinrichtung wird in einem geschlossenen Schutzrohr geführt. Alle Teile sind aus korrosionsbeständigem Werkstoff.

NEUTRAsub NG 3-30

NEUTRAsub NG 3-30

Benzinabscheider und Schlammfang nach DIN 1999 in einem Bauwerk mit selbsttätigem Abschluss, wahlweise mit oder ohne integrierter Probenahmeeinrichtung für die Entnahme repräsentativer Abwasserproben aus dem fließenden Abwasserstrom. Er ist zur Rückhaltung der bei Betankung und Befüllung von Kraftstoff- und Lagerbehältern austretenden Kraftstoffe gemäß den jeweils geltenden Tankverordnungen und Tankstellenverwaltungsvorschriften der Länder.

NEUTRApre NG 3/1000 -15/1800

NEUTRApre NG 3/1000 -15/1800

Vorabscheider für mineralische Leichtflüssigkeiten.